Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




Gedankenstriche
Januar 2020



Ziele setzen. Bringt das was?



Ich hoffe, Du hast das Jahr 2019 gut abgeschlossen. Die Dinge, die Du nicht mehr brauchst, hinter dir gelassen. Die Dinge, die Du mitnehmen wolltest, gut ins neue Jahr gehoben, geschoben, getragen. Und ich hoffe, Du bist sanft gelandet.

Der Januar ist schon fast vorüber. Die Zeit verfliegt. Ich habe mir - wie auch in den letzten Jahren schon - nichts vorgenommen für das neue Jahr. Das lockt mich nicht. Das nervt mich eher. Sich etwas vorzunehmen und es dann doch nicht ernst nehmen. Es bald wieder fallen zu lassen. Da nehme ich mir doch lieber gleich gar nichts vor. 

Also begann dieses Jahr wieder fast unverplant. Nur ein paar Urlaube. Und kinderbedingt Schul- und Ferienzeiten. Ich genoss es. Das unbeschriebene Jahr. Die viele freie Zeit. Doch mit Fortschreiten des Januars stellte ich heuer mit Überraschung fest, dass mir das zu langweilig war. Und ich gestand mir ein, dass mir etwas fehlte.

Deswegen habe ich vor ein paar Tagen ein klares Ziel formuliert. Oder besser zwei. Ein berufliches und ein privates. Ein professionelles Ziel. Und ein persönliches Ziel. Zuerst habe ich sie so nebenbei als Notiz in meinem Handy gespeichert. Aber dann habe ich sie aufgeschrieben. Auf ein Stück Papier. So sind sie noch sichtbarer. Noch klarer. 

Seit ich diese beiden Ziele vor Augen habe, habe ich mehr Energie. Jeden Morgen, wenn ich aufwache, erinnere ich mich an meine Ziele. Jeden Abend, wenn ich das Licht abdrehe, denke ich nochmals an meine Ziele. Sie erfüllen mich. Inspirieren mich. Machen mich aufgeregt. Ich will etwas erreichen. Das verleiht mir Biss. Und ich arbeite jeden Tag ein bisschen an der Verwirklichung. Das gefällt mir. 

Wie sieht es bei dir aus?
Hast Du dir ein Ziel gesteckt?
Beflügelt dich etwas?
Treibt dich etwas an?
Hast Du einen Plan?
Inspiriert dich etwas?

Vielleicht ist dieser Gedankenstrich ein Anstoß, dass Du dir auch ein Ziel steckst. Etwas, worauf Du hinarbeiten kannst. Etwas, das Du vor Augen hast. Das dich inspiriert. Es muss gar nichts Großartiges sein. Aber eben ein Ziel. 

Vielleicht magst Du dieses Ziel aufschreiben. Auf ein Stück Papier. Und es irgendwo aufhängen. Damit Du es jeden Tag siehst. Du kannst es mir auch schreiben. Dein Ziel. Dann ist es ein bisschen verbindlicher. Und es würde mich freuen. Ja, das würde es.

Also sehr gerne dein Ziel per Mail an mich!


Mit herzlichem Gruß und bis bald,

Katharina



Neuerungen * Informationen * Wissenswertes

                                     *****************

Hier sind meine Arbeitstage, die ich seit 2020 anbiete:

Dienstag         9:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch       14:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag     9:00 - 20:00 Uhr
Freitag            9:00 - 13:00 Uhr

Ruf mich an! Melde dich! Ich freue mich, mit dir zu arbeiten!

                                     *****************

Wenn Du ein wenig schmökern möchtest, findest Du auf meiner Website alle wichtigen Informationen über mich und meine Arbeit: www.embodywork.at

Und auf Facebook unter www.facebook.com/embodywork.at/ poste ich regelmäßig Gedanken und Neuigkeiten. Da gibt es fast täglich etwas Neues zu lesen. Vielleicht hast Du Lust, dort vorbeizuschauen. Ich freue mich auch, wenn Du meine Seite likest oder abonnierst.

Wenn Sie diese E-Mail (an: kpachta@gmx.at) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

EmbodyWork
Katharina Pachta
Sigmundsgasse 2/4
1070 Wien
Österreich

067761776725